Wie jedes Jahr, fand im Rahmen des Jahresabschlusses des Dojos Oyama-Karate IN e. V. mit Shihan Andreas der traditionelle Prüfungslehrgang im Dojo OYAMA-KARATE Ingolstadt von der DKO statt.

Hierzu nahmen wieder die Dojos aus Dresden, Neu-Ulm, Freiburg und Bad Kötzting mit Ihren Dojoleitern teil, begleitet auch von einigen ihren Schülern, die ihren nächsten Kyu angestrebt hatten. In dem über sechs stündigen Lehrgang wurden alle Facetten des (Shin-) Kyokushinkais durch Shihan Andreas gelehrt und teilweise anhand von praktischen Anwendungen erklärt, so dass auch die anwesenden Schwarzgurte und Dojoleiter nicht zu kurz kamen. Nach einer mehrstündigen Grundtechnik- und Kata- Schulung und der gleichzeitigen Überprüfung der Kohais in den Techniken in Verbindung mit Kombinationen Block und Kontertechniken, wurde der ganze Lehrgang mit darauf folgenden Freikampf (Kumite)- Session abgerundet.

 

Als Neuerung in diesem Prüfungslehrgang war es noch jedem möglich, an einem Bruchtest seine Techniken in seiner Ausführung und Dynamik selbst zu überprüfen, was insbesondere für den ein oder anderen Kohai eine Überwindung kostete.

Müde und dennoch zufrieden konnte am Schluss die Teilnehmer mit vielen neuen Eindrücken Ihren Nachhause-Weg antreten und sogar der ein oder andere aus den Händen von Shihan Andreas seine Urkunde zur bestandenen Prüfung entgegennehmen.

Der Prüfungslehrgang wurde noch mit einem Essen beim Italiener mit den Teilnehmern abgerundet, an dem auch die Dojoleiter mit Ihren Schülern teinahmen.

Sie alle freuen sich auf den nächsten DKO- Prüfungslehrgang in der Form, der dann unter dem Motte "Friendship 3.0" mit anderen Shihans und Senseis der DKO im Frühjahr 2018 ausgetragen wird.

OSU!